MARS MISSION „SPACE NITRIEREN“


Mit HMW ins Weltall!


Als Projektpartner der Aerospace & Advanced Composites unterstützt HMW das über 2 Jahre laufende Forschungsprojekt. Das Projekt wird von der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) gefördert. Das primäre Ziel ist es, einen Oberflächenbehandlungsprozess für rostfreie Stähle für die Raumfahrt zu optimieren, um die Lebensdauer, als auch die Haftung von Feststoffschmierschichten zu erhöhen. Der Prozess darf aber auch den Widerstand gegen Spannungsrisskorrosion (SSC) nicht reduzieren. Damit sollen letztendlich die Zuverlässigkeit von HDRMs und die Lebensdauern von trockengeschmierten harmonischen Getrieben erhöht werden.

Problemstellung:
Rostfreie Stähle welche in der Raumfahrt eingesetzt werden, bieten meist ungenügenden Widerstand gegen Kaltverschweißen unter Fretting (Vibrationen beim Start in Hold-Down-Release-Mechanisms) und sie reduzieren auch beachtlich die Lebensdauer von Festschmierstoffschichten, wenn diese in Getrieben verwendet werden sollen ( z.B. HARMONIC GEAR® DRIVES).

Die Verwendung von rostfreien Stählen in HDMRs erfordert Vorkehrungen gegen Kaltverschweißen. Aufgrund der geringen Härte sind dünne Hartschichten nicht zuverlässig (egg-shell-effekt). Verhindert werden könnte dies durch Oberflächenprozesse (Nitrieren), wo auch die Zone unter der Oberfläche verfestigt wird. Damit könnte ein wesentlicher Meilenstein in der Entwicklung von feststoffgeschmierten harmonischen Getrieben erreicht werden. Gerade harmonische Getriebe würden der Forderung nach Massereduktion nachkommen.

Erwartete Ergebnisse:
Einerseits soll ein Oberflächen-Prozess etabliert werden der für die Anwendungen HDRM und HARMONIC GEAR® DRIVE auf Ebene von Materialproben validiert wird. Dieser Prozess soll als kommerzielle Dienstleistung durch HMW als neuen Anbieter im Space-Segment angeboten werden. Daneben, soll FRESSCO als neue Dienstleistung durch AAC Raumfahrtfirmen angeboten werden können, welches für AAC eine Festigung seiner Position als Anbieter von Materialprüfungen für die Raumfahrt bedeuten wird.

...auf geht’s!!!