HMW Härterei Michael Welser

Gasnitrieren

Gasnitrieren & Gasnitrocarburieren

Bessere Verschleißfestigkeit und Oberflächenhärte

Sowohl das Gasnitrieren als auch das Gasnitrocarburieren sind thermochemische Oberflächenhärteverfahren, welche die Verschleißfestigkeit, die Dauerfestigkeit und die Oberflächenhärte verbessern. 

Das Gasnitrocarburieren dient in erster Linie dazu, die Reibeigenschaften des Werkstoffes zu verbessern. Diese Behandlungsmethode wird besonders häufig bei unterschiedlichsten Antriebskomponenten und Funktionsteilen, welche einem hohen Reibverschleiß ausgesetzt sind, angewandt. Es wird auch zur Verbesserung des Ermüdungswiderstandes angewandt.

Die Vorteile des Verfahrens äußern sich in einer verbesserten Verschleiß-, Kratz-, und Fressverschleißbeständigkeit. Dies wird durch die entstandene Druckspannung in der Oberfläche erreicht, welche auch eine verbesserte Dauerfestigkeit zur Folge hat.

Die Behandlungstemperatur ist niedriger als beim Härten, was sich in einer sehr geringen Formänderung der Bauteile auswirkt.

Top
Corona-Update: uneingeschränkter Betrieb » weitere Infos